Vor dem Kauf kommt der Test. Ergebnis: ....

habe vor langer Zeit schon mal Ultramixer unter Linux laufen lassen und war auch voll zufrieden damit.
Nun, da ich von Windows weg möchte (BPM Studio) dachte ich, teste doch mal die aktuelle 2er Version.
Installieren wollte ich es unter Ubuntu 10.04 LTS.
Installation lief ohne Problem. Auf dem Desktop oder aber im Neü war nix vom UM zu finden. Da es in /usr/local/Ultramixer installiert wird konnte ich es starten.
Sammlung ausgewählt, scannen lassen und… Mist.
Verzeichnisse Titel, usw. werden abgebrochen dargestellt.
Beispiel: aus Musik wird Mus.
Aus Titel wie zwei kleine Indianer wird: zwe.
Das ist nicht brauchbar oder akzeptabel.
Weder ein Eintrag im Menü, noch ein brauchbares interface.
Hatte zuerst gedacht: Ok Kaufst dir die Version. Nur, leider kann es zumindest unter Linux den Pendant BPM oder wie die Programme auch heißen nicht ersetzen, leider.

Hallo mreczio,

das kann ich nicht nachvollziehen. Die Titel werden korrekt importiert. Könnte es sein, das du die Spalten einfach etwas größer ziehen musst? Sollte das nicht der Fall sein, dann wende dich doch bitte an unseren Email-Support, wir helfen gern

ultramixer.com/contact.html

VG
Matthias