Import Playlisten (Umlaute-Fehler)

Import von Playlisten (z.B. *.m3u) die Umlaute enthalten funktioniert nicht.

Es werden dann im FileArchiv leere Einträge ohne Tags mit der Länge 0 angelegt.
Ist das gewollt, oder der Bug bekannt ?

Ich meine, so exotisch sind Umlaute in Deutschland ja nun nicht.

Hallo,

enthält das Verzeichnis oder ein übergeordnetes Verzeichnis in dem die Titel / Playlist (en) gespeichert sind die Buchstabensequenz " file " ?

Nein.

Konkret:
Playliste heißt “deutsch.m3u” und liegt direkt auf “C”

Folgender Eintrag bricht z.B. ab:
I:\2raumwohnung\Melancholisch Schön\04 Nimm mich mit (nach Caracas).mp3

=> Also nirgendwo ein “file”

Leider fehlen gerade aus dieser “deutsch”-Playlist ca. 1/4 der Titel (wegen der häufigen Umlaute) und da ist der UM eigentlich unbenutzbar

Wie gesagt, dass tritt beim Player-Direkt-Import auf (da fehlen die Titel komplett) und auch beim Import in das FileArchiv (da entstehen leere Einträge der Länge 0).
Ich habe Player-Direkt-Import benutzt, weil mir die Beibehaltung Reihenfolge wichtig ist !!!

Blöd ist, dass beim Itunes-Import in das FileArchiv dagegen die gleiche Playliste korrekt mit Umlauten eingelesen wird.
Das nützt mir jedoch nichts, da beim Import in das FileArchiv ja offensichtlich die Reihenfolge verloren geht.

Ich will mich aber nicht zwischen Reihenfolge oder Umlauten entscheiden müssen, sondern Beides.

Vielleicht wäre ein schneller Bugfix ja den ITunes-Import auch in den Player zu ermöglichen, denn dann müssten ja eigentlich Umlaute (wegen iTunes) und Reihenfolge (wegen Player-Import) funktionieren.

Liebes UM-Team, geht hier was ?
Bin ich wirklich der erste mit dem Wunsch ?

P.S.: bin auch software-entwickler und habe dehalb vollstes verständnis für euren kampf mit den bits & bytes

[quote=“skull”:7f6aa]
Import von Playlisten (z.B. *.m3u) die Umlaute enthalten funktioniert nicht.

Es werden dann im FileArchiv leere Einträge ohne Tags mit der Länge 0 angelegt. Ist das gewollt, oder der Bug bekannt?
[/quote:7f6aa]
Das Problem muss nicht an Ultramixer liegen.

Kann ein ganz einfachen Zeichensatzproblem sein. Mit welchem Programm hast Du die m3u-Datei erstellt?

Helfen könnte, die m3u-Datei mit Texteditor im Ansi-Format Datei öffnen und im DOS-Format zu speichern.

Datei wurde mit iTunesExport erstellt und ist sauber in utf8 codiert:

ö = hex b3c6 …

Da würde ich erwarten, das UM als Java-Anwendung (welches auf unicode basiert) unicode lesen kann.

Was soll eine Speicherung im DOS-Format sein ?
DOS ist kein Zeichensatz.
Und eine Konvertierung brauche ich nicht, weil ich bereits in Windows bin.
Solltest du eine Konvertierung nach ASCII meinen, bringt uns das auch nicht weiter, weil ASCI keine Umlaute hat.

[quote=“skull”:f6b5c]
Was soll eine Speicherung im DOS-Format sein?
DOS ist kein Zeichensatz.
Und eine Konvertierung brauche ich nicht, weil ich bereits in Windows bin.
Solltest du eine Konvertierung nach ASCII meinen, bringt uns das auch nicht weiter, weil ASCII keine Umlaute hat.
[/quote:f6b5c]
Ja, statt DOS meinte ich den ASCII Zeichensatz.

Der 8-Bit ASCII Zeichensatz enthält Umlaute. Vielleicht kommt Ultramixer damit durcheinander.

Es gibt kein 8bit-ASCII (jedenfalls nicht in diesem ISOversum)

Du meinst vielleicht irgendeine 8bit-Codepage die deutsche Umlaute enthält, like 1252 oder ISO 8859-1 …

Aber das geht langsam offtopic, es kann einfach nicht sein, dass eine Java-Anwendung kein utf8 einlesen kann!
Und das wo UM scheinbar ja auch im englischsprachigen Bereich vertrieben wird.

PS.: Natürlich habe ich mir mittlerweile ein Script geschrieben dass meine Unicode-Playlisten per Batch zum Ultramixergenehmen ANSI-1252 konvertiert.
(Für manuelles Neuabspeichern per Editor bin ich dann doch etwas faul)


Wieso gibt’s hier eigentlich kein Statement vom UM-Team,
ist das nicht das Support-Forum ??